eCap präsentiert Weltneuheit auf der bauma

 

Die bauma in München war 2019 wieder die weltgrößte Fachmesse für Bergbau- und Baumaschinen. Mehr als 3.700 Aussteller aus allen Teilen der Welt präsentierten Produkte, Innovationen und Zubehör. Ein maßgebender Trend dieser Messe war die große Nachfrage nach Elektroantrieben für Baumaschinen. 

Dabei ist eCap als erfahrener Pionier der Elektrifizierung von Antriebssystemen im Automobilbereich ein gesuchter Ansprechpartner. Als Teilnehmer des e-mobility Forums auf dem Stand der HYDAC stellte eCap innovative Ansätze für Elektrifizierungen von Baumaschinen vor. Interessierten Unternehmen wurde aufgezeigt, wie bestehende Maschinen auf Elektro-Antrieb umgerüstet werden können und wie die Elektro-Mobilität in die Fertigung optimal integriert werden kann.

Eine Weltneuheit konnte eCap mit seinem Kooperationspartner Optimas, einem führenden Hersteller von Bau- und Pflastermaschinen, dem Messepublikum präsentieren. Nach erfolgreicher Umrüstung durch eCap nahm Optimas die erste elektrisch betriebene Pflastermaschine S19e im Rahmen der bauma in Empfang. Die elektrifizierte Pflastermaschine läuft mit einem leistungsfähigem 48-V-System und profitiert in der Praxis von austauschbaren Akkus. 

Das eCap Team vor Ort zeigte sich begeistert vom regen Interesse und der großen Aufgeschlossenheit der Branche beim Thema Elektro-Mobilität. Den Anforderungen der Baumaschinen-Branche nach ganzheitlichen Hochvolt-Systemen wird eCap verstärkte Aufmerksamkeit widmen. 

Wir bedanken uns für die vielen Kontakte und Anfragen und freuen uns auf die kommenden Herausforderungen bei der Elektrifizierung aller Arten von (Bau-) Fahrzeugen.

 
 
eCap_bauma.jpg
 
ecap